PRIVACY

PRIVACY

DATENSCHUTZRECHTLICHE INFORMATIONEN NACH ART. 13 DSGVO

Im Folgenden stellen wir Ihnen die datenschutzrechtlichen Informationen nach Art. 13 DSGVO zur Verfügung.

 

1. VERANTWORTLICHER UND DATENSCHUTZBEAUFRAGTER

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt im Namen des Verantwortlichen, mit dem Sie über die folgenden Daten Kontakt aufnehmen können.

Verantwortlicher:

LPT Laboratory of Pharmacology

and Toxicology GmbH & Co. KG

Redderweg 8

21147 Hamburg

+49 40 70 20 20

lpt@lpt-hamburg.de

 

Datenschutzbeauftragter:

datenschutz@lpt-hamburg.de

LPT Laboratory of Pharmacology

and Toxicology GmbH & Co. KG

Redderweg 8

21147 Hamburg

+49 40 70 20 20

 

2. ZWECKE UND RECHTSGRUNDLAGE DER VERARBEITUNG

Wir verarbeiten Ihre Daten für folgende Zwecke und auf Grundlage der genannten Vorschriften.

Berechtigte Interessen, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO

Wenn Sie unsere Website besuchen werden Ihre personenbezogenen Daten zur technischen Bereitstellung der Website und zu Zwecken der IT-Sicherheit verarbeitet; unser berechtigtes ist das Anbieten und die Sicherheit unserer Internetpräsenz.

Wenn Sie mit uns als Website-Benutzer Kontakt aufnehmen, werden die dabei erhobenen personenbezogenen Daten zur Kommunikation verwendet und auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses an der Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet.

Wir verwenden Kontakt- und Kommunikationsdaten und sonstige relevante personenbezogenen Daten von unseren Lieferanten und Kunden, soweit es sich bei diesen oder bei deren Mitarbeitern um natürliche Personen handelt. Diese Daten verarbeiten wir zur Durchführung der geschäftlichen Beziehung, Kommunikation sowie Kontaktpflege. Unser berechtigtes Interesse ist die Abwicklung der geschäftlichen Zusammenarbeit und Kontaktpflege.

Wir verwenden Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die wir auf Ihrem Endgerät beim Besuch unserer Website speichern. Bei jedem erneuten Aufruf unserer Website werden diese Cookies wieder an uns zurückübermittelt. Hierdurch können wir Sie beispielsweise wiedererkennen oder Ihnen mithilfe der Informationen in den Cookies die Navigation erleichtern. Unser berechtigtes Interesse besteht an der technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellungdiese Website.

Bewerbungen, § 26 BDSG, Art. 6 Abs.1 lit. b DSGVO

Im Rahmen der Onlinebewerbung verarbeiten wir ihre mitgeteilten Daten zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens.

 

3. EMPFÄNGER / KATEGORIEN VON EMPFÄNGERN

Wir arbeiten bei unserer Tätigkeit mit Dienstleistern, Partnern sowie sonstigen Dritten zusammen, die im Rahmen ihrer Dienstleistung unter Umständen personenbezogene Daten empfangen (z.B. Vertriebspartner, IT-Service-Provider). Intern erhalten nur diejenigen Empfänger Daten, die sie zur Ausführung ihrer Tätigkeit benötigen. An diese Empfänger übermitteln wir Ihre Daten nur und soweit dies zu den unter Ziff. 2 genannten Zwecken erforderlich ist.

 

4. ÜBERMITTLUNG AN STELLEN AUSSERHALB DER EU/EWR

Eine Übermittlung Ihrer Daten an Stellen außerhalb des EWR ist nicht beabsichtigt.

 

5. DAUER DER AUFBEWAHRUNG

Wir speichern personenbezogene Daten solange, wie es für die Durchführung der genannten Zwecke erforderlich ist, wir gesetzlichen Aufbewahrungspflichten unterliegen oder für die Dauer etwaiger Verjährungsfristen, wenn wir die Daten zur Rechtsverteidigung benötigen.

 

6. BETROFFENENRECHTE

Das Datenschutzrecht sieht in den Art. 15-23 DSGVO unterschiedliche Rechte für Betroffene vor:

Es besteht ein Recht auf Auskunft über die vom Verantwortlichen verarbeiteten personenbezogenen Daten, ein Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, ein Recht auf Löschung personenbezogener Daten, ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit.

Erteilte Einwilligungen können jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Ferner steht den Betroffenen ein Beschwerderecht bezüglich der Datenverarbeitung bei einer Aufsichtsbehörde zu.

Widerspruchsrecht

Betroffene haben ferner das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 lit. e oder lit. f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Im Falle von Datenverarbeitungen für Direktwerbung können Betroffene auch ohne das Vorliegen oben genannter Gründe jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen.

 

7. NOTWENDIGKEIT DER DATENBEREITSTELLUNG / FOLGEN DER NICHTBEREITSTELLUNG

Es besteht keine gesetzliche oder vertragliche Notwendigkeit, die Daten bereitzustellen, aber wir können die genannten Dienste ohne die Daten nicht anbieten.  Wenn es zu einer vertraglichen Beziehung kommt, sind die Daten zur Erfüllung unserer Leistungspflichten notwendig, ansonsten können wir unseren Service nicht, nicht weiter oder nur eingeschränkt anbieten.